dr. michael blume
-
RELIGIONSWISSENSCHAFT AUS FREUDE
 

Religionspsychologie und Hirnforschung

Seit einigen Jahren ist im Gefolge neurowissenschaftlicher Begeisterung auch die Debatte neu entflammt, wie und wo sich verschiedene Aspekte menschlicher Religiosität im Hirn entfalten. Über die Sensationsmeldungen hinweg wirken längst eine wachsende Zahl von Neurowissenschaftlern, Theologen und Religionswissenschaftlern in Projekten ernsthafter Diskussion und Forschung zusammen. Besonders wichtig scheint mir das Verstehen der psychologischen Grundlagen von Religiosität und Spiritualität.


Veröffentlichungen & Medien (Auswahl)


* "Angstgetrieben. Warum Verschwörungstheorien heute so populär sind", Herder Korrespondenz 7/2016, S. 26 - 29

* "Scientific vs. Religious Knowlegde in Evolutionary Perspective", in: Salazar, C., Bestard, J. (Eds.): Religion and Science as Forms of Life. Berghahn 2015, p. 49 - 61

* "Freiheit: Gibt es sie? Persönliche Gedanken zum Mauerfall", Freies Christentum November 2014, S. 143 - 150

* "Die Emergenz des Mythos. Evolutionsforschung zur Religion und ihre erkenntnistheoretischen Folgen", In: Lüke, U., Souvignier, G. (Hrsg.): Evolution der Offenbarung, Offenbarung der Evolution. Herder Quaestiones Disputatae Band 249/2012, S. 228 - 241

* "God in the Brain. How much can "Neurotheology" explain?", In: Becker, P., Diewald, U. (Hrsg.) 2011: Zukunftsperspektiven im theologisch-naturwissenschaftlichen Dialog., Vandenhoeck & Ruprecht 2011, S. 306-314

* "Wohnt Gott im Gehirn? Zur Evolution der Religiosität", In: Markus, P. (Hrsg.) 2011: Evolution neu denken. Darwins Theorien im wissenschaftlich-gesellschaftlichen Diskurs. IKuG Westfalen 2011, S. 125 - 140

* "Charles Darwin über die Evolution von Religiosität und Religionen", In: Mariano Delgado, Oliver Krüger, Guido Vergauwn (Hrg.), "Das Prinzip Evolution. Darwin und die Folgen für Religionstheorie und Philosophie", Kohlhammer 2010

* "Neurotheologie. Hirnforscher erkunden den Glauben., Erweiterte Neuausgabe der Dissertation, Tectum 2009

* "Homo religiosus", Gehirn und Geist 04/2009. S. 32 - 41


* "Gott, Gene und Gehirn. Warum Glaube nützt. Zur Evolution der Religiosität", erscheint bei Hirzel 2008


* "Interview über Neurotheologie (MP3)", Radioeins RBB, 8.12.2007


* "Gehirn, Evolution, Religion"

Vortrag beim "Forum Grenzfragen" der katholischen Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, 09.03.2007

als mp3 - als Ton-Bild-Präsentation - als pdf


* "Wohnt Gott im Gehirn?"
Vortrag Osnabrücker Oberstufentage, Kloster Frenswegen 10.02.2007


* „Gott und Gehirn - Wenn Forscher staunen“
Katholisches Sonntagsblatt d. Diözese Rottenburg-Stuttgart, 9/2006 - * Cover


Vortrag Hauptversammlung Görres-Vereinigung, Regensburg 2006
* „Hirn und Religion aus religionswissenschaftlicher Sicht
(inkl.: Linkesche These)





Bücher:


Blume, M.: "Verschwörungsglauben. Der Reiz dunkler Mythen für Psyche und Medien", als eBook und Taschenbuch

Blume, M.: "Evolution und Gottesfrage. Charles Darwin als Theologe", Herder, Freiburg

Michael Blume: Evolution und Gottesfrage. Charles Darwin als Theologe. Herder 2013

Vaas, R.; Blume, M.: "Gott, Gene und Gehirn. Warum Glaube nützt. Zur Evolution der Religiosität", Hirzel 2009

Vaas & Blume: Gott, Gene und Gehirn. Warum Glaube nützt. Die Evolution der Religiosität. Hirzel 2009

Blume, M.: "Neurotheologie. Hirnforscher erkunden den Glauben." - Erweiterte Neuauflage der Promotion bei Tectum 2009

Neurotheologie. Hirnforscher erkunden den Glauben. - Erweiterte Neuauflage der Promotion, Tectum 2009.


www.Blume-Religionswissenschaft.de